Jura

UNESCO Welterbe - Uhrmacher-Metropole

3:30 h Zyklus 2, 3

Zahlreiche Städte, die eine historische Vergangenheit haben, sind in Vergessenheit geraten, aber nicht La Chaux-de-Fonds. Diese junge, auf 1000 m Höhe gelegene Stadt, die mit 37'500 Einwohnern die drittgrösste der Westschweiz ist, ist das Ergebnis eines Willensaktes.

Ein Angebot von JURA REGION et Neuchâtel Rando

Start/Route
SBB Bahnhof La Chaux-de-Fonds
Ziel

Ablauf

Ausgangspunkt

Bahnhof SBB La Chaux-de-Fonds

Vormittag

Ab dem Bahnhof leitet eine rote Linie zum Empfangs- und Informationspunkt l'Espace de l'urbanisme horloger. Hier können die Besucher die internationale Bedeutung des Erbes der Uhrenmetropole La Chaux-de-Fonds kennenlehren und verstehen. Hier beginnt der Rundgang Stadtlandschaft Uhrenindustrie zu den bedeutenden historischen Bauwerken der Uhrmacherei, des Jugendstils und des Architekten Le Corbusier. (Broschüren sind kostenlos beim Espace de l'urbanisme horloger erhältlich)

Mittagessen

Verpflegung aus dem Rucksack beim frei zugänglichen Tierpark Bois du petit Château oder im Freien auf der Höhe bei Cappel.

Nachmittag

Weiterführung des Rundgangs und eventuell Besuch eines Museums.

Ziel

Bahnhof SBB La Chaux-de-Fonds

Variante

Ab Tierpark Bois du petit Château Wanderung auf die La Chaux-de-Fonds domierende Berghöhe Cappel, Triangulationspunkt mit schönem 360° Rundblick auf die nähere und weitere Umgebung. Abstieg über den Hof Gros-Crêt, Recorne, anschliessend Weiterführung des Rundgangs Stadtlandschaft Uhrenindustrie bis zum Bahnhof SBB.
Tages-Ergänzung mit einem Besuch des internationalen Uhrenmuseums.

Zu beachten

Didaktische Dokumente können ab www.urbanisme-horloger.ch heruntergeladen werden.

Links

Unterrichtsmaterialien

Keine

Literaturempfehlung

Keine

Website

www.urbanisme-horloger.ch

zurück zur Trefferliste